GO Seminar: Windenergie in Frankreich

GO SEMINARE beschäftigen sich mit der Windenergie im Ausland. Thema im Juni 2018: Frankreich. Markus Jenne und Laurent Brault skizzieren die Rahmenbedingungen hinsichtlich Steuern und Vergütung.

Am 05. Juni 2018 trafen sich in Werder (Havel) Banken, Projektentwickler und Berater, um über Chancen und Rahmenbedingungen der Windkraft in Frankreich zu diskutieren.

Markus Jenne, Dipl.-Volkswirt und Steuerberater bei Sterr-Kölln & Partner, konnte bei seinem Vortrag über "Steuerliche Rahmenbedingungen" auf viele praktische Erfahrungen zurückgreifen.
Hier seine Präsentation als PDF zum Download.

Laurent Brault, Avocat au Barreau de Paris, von SK& Partner in Paris hat in seiner Präsentation über "Marktprämie und Ausschreibung à la française" das neue Vergütungssystem in Frankreich skizziert und die Unterschiede zwischen den beiden Ländern erklärt.
Hier die Präsentation als PDF zum Download.


GUT ZU WISSEN: 55% FÖRDERUNG FÜR DEUTSCH-FRANZÖSISCHE F&E-PROJEKTE

Deutsche und französische Unternehmen, die gemeinsam innovative, Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren mit großem Marktpotential... Weiterlesen

Gut zu wissen: Repowering von WEAs

Was passiert, wenn nach 20 Betriebsjahren die EEG-Vergütung erlischt? Markus Jenne zeigt die Optionen am praktischen Beispiel. Weiterlesen

Jetzt aktualisiert: „Steuerlicher Rahmen in Frankreich für Wind- und PV-Projekte“

Für alle, die ein Projekt in Frankreich planen: Unsere aktuelle Übersicht zum französischen Steuerrecht ist in deutscher und englischer... Weiterlesen