Intelligentes Finanzierungskonzept für französisches EE-Projekt

Wie die Errichtung einer Biogasanlage auch ohne viel Eigenkapital möglich ist, zeigt ein aktuelles Beispiel aus der Bretagne.

Gülle und Mist werden zu Strom und Wärme

Der Landwirt Jean-Noel Boivent hat kürzlich auf seinem Biobauernhof in der Nähe von Rennes eine Biogasanlage und ein effizientes Blockheizkraftwerk mit gut 200 Kilowatt elektrischer Leistung in Betrieb genommen. Den Strom speist er in das Netz ein, mit derAbwärme trocknet er landwirtschaftliche Erzeugnisse. Das Besondere der Anlage: Boivent hat das 2,3 Millionen Euro teure Projekt mit nur 20.000 Euro Eigenkapital gestemmt und hält trotzdem 51Prozent der Anteile an der Betreibergesellschaft.

Lesen Sie mehr in unserer Pressemitteilung.

HIer sehen Sie den Baufortschritt als Video.


GUT ZU WISSEN: 55% FÖRDERUNG FÜR DEUTSCH-FRANZÖSISCHE F&E-PROJEKTE

Deutsche und französische Unternehmen, die gemeinsam innovative, Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren mit großem Marktpotential... Weiterlesen

Gut zu wissen: Repowering von WEAs

Was passiert, wenn nach 20 Betriebsjahren die EEG-Vergütung erlischt? Markus Jenne zeigt die Optionen am praktischen Beispiel. Weiterlesen

Jetzt aktualisiert: „Steuerlicher Rahmen in Frankreich für Wind- und PV-Projekte“

Für alle, die ein Projekt in Frankreich planen: Unsere aktuelle Übersicht zum französischen Steuerrecht ist in deutscher und englischer... Weiterlesen