VORANKÜNDIGUNG: Deutsch-französischer Förderaufruf für Projekte im Bereich Nachhaltige Energie

Das französische Forschungsministerium MESRI (über ANR) und das BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) wollen gemeinsam Projekte zur Energiespeicherung und Energieverteilung in Deutschland und Frankreich fördern.

Ziele des Förderaufrufs:

  • Entwicklung hochinnovativer Lösungen, die die ökonomische, ökologische, nachhaltige und sichere Energiespeicherung und –verteilung in Deutschland und Frankreich sicherstellen.
  • Stärkung der deutsch-französischen Zusammenarbeit.

Was wird gefördert?

F&E-Projekte mit deutschen und französischen Partnern.

Entsprechende Projekte sind förderfähig, wenn sie sich im Entwicklungskorridor TRL 1 (Grundlagenforschung) bis TRL 5 (Technologievalidierung unter Einsatzbedingungen, d.h. Beginn der experimentellen Entwicklung) befinden.

Thematische Schwerpunkte:

  • Umwandlung und Speicherung von Energie aus erneuerbaren Energieträgern
  • Intelligente Energienetze (Transport und Verteilung)

Wer kann Anträge stellen?

Konsortien aus mindestens 4 Partnern, bestehend aus:

  •  einer öffentlichen französische Forschungseinrichtung und einem deutschen Forschungsinstitut
  •  einem französischen und einem deutschen Unternehmen

Einstufiges Antragsverfahren:

Projektvorschläge werden von einem internationalen Expertengremium evaluiert, das von ANR und BMBF benannt wird.

Die Projektpartner der ausgewählten Projekte werden jeweils von ihren nationalen Stellen gefördert.

Förderbeträge und Fristen werden im Frühjahr 2018 konkretisiert.

(Sachstand Januar 2018)

Ihre Ansprechpartnerin: Marion Evers (marion.evers(at)sterr-koelln.com)



Neue Leitung Öffentliches Recht

Dr. Katharina Schober löst Dr. Sebastian Helmes ab. Die Expertin trat Position im Oktober 2019 an. Weiterlesen

Gut zu wissen: Ertragstestate leicht gemacht

Windenergieanlagen, die unter dem EEG 2014 in Betrieb genommen wurden, erhalten in den ersten fünf Betriebsjahren eine erhöhte... Weiterlesen

E-Mobilität: 4. Förderaufruf Ladeinfrastruktur

Gefördert werden bis zu 5.000 Normal- und 5.000 Schnellladepunkte inkl. Netzanaschluss und Montage. Antragstellung bis 30.10.2019. Weiterlesen