Dr. Michael Stopper

Rechtsanwalt


Geboren 1969 in Hamburg
Studium und Promotion in Hamburg und Lyon
Steuerrechtliche Promotion zum Dr. iur. 2005

Berufliche Stationen

Seit 2004 Anwalt in überregional/international tätigen Praxen in Hamburg mit Schwerpunkt im Energierecht, europäischen Wettbewerbsrecht und in der Kommunalwirtschaft

Seit 2020 Partner bei Sterr-Kölln & Partner

Beratungserfahrung

Langjährige Beratung von Erneuerbaren Energien-Entwicklern und energieintensiven Unternehmen, sowie von Landesministerien, Kommunen, kommunalen und bundeseigenen Unternehmen

Ansprechpartner für

Einen Schwerpunkt seiner Tätigkeit bilden energiewirtschaftliche Fragestellungen, insbesondere im Rahmen von Gewerbeparks, Quartierskonzepten und Nahwärmenetzen, regelmäßig verbunden mit förderrechtlichen Themen und der Einbindung erneuerbarer Energien und/oder von KWK-Anlagen, sowie Energieeffizienzmaßnahmen.

Herr Dr. Stopper verfügt darüber hinaus über langjährige Erfahrung in der Konzeptionierung und Umsetzung von Projekten der kommunalen Daseinsvorsorge, einschließlich solcher, die in Kooperation mit privaten Wirtschaftsunternehmen oder in Zusammenarbeit mit anderen kommunalen Trägern realisiert werden. Er berät an der Schnittstelle von Kommunalrecht (einschl. Gebühren-, öffentlichem  Preis-, Haushalts- und dem Recht der öffentlichen Einrichtungen), Beihilfe- und Vergabe- sowie Steuerrecht. Sein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Wirtschaftlichkeit der gefundenen Lösung für die Kommune und ihre Bürger.

Ferner unterstützt Herr Dr. Stopper Kommunen dabei, die Beihilferechtskonformität ihres Handeln zu gewährleisten. Dies erstreckt sich sowohl auf die kommunalen Betriebe gewerblicher Art als auch auf die Finanzierung kommunaler Eigengesellschaften sowie institutionalisierter Zusammenarbeit, z.B. von Zweckverbänden und von gemeinsamen Kommunalunternehmen/kommunalen Anstalten des öffentlichen Rechts.

Er ist Autor des Euroforum Online Lehrgangs, Band 5, „Transaktionen Onshore-Wind“. Er hat zu beihilfe-, kommunal- und steuerrechtlichen Themen veröffentlicht

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch